25.09.12

WIP - Baum- und Heckenbases Teil 1

Nachdem meine erste Idee mit den Baumbases aus Karton zu machen, eher suboptimal war, habe ich mir Plastikkarten in den Dicken 2mm und 1mm besorgt. Aus den 2mm-Platten habe ich nicht gleichmäßige kreise und streifenformen ausgeschnitten und sie so als Bases für meine neuen Baum- und Heckenbases verwendet.

hier entsteht gerade die Baumbase für meine alte Eiche
Schneiden läßt sich die Plastikkarte entweder mit einem Standley-Messer oder Teppichcutter (wobei hier vorallem nur gerade Striche möglich sind, Kurven oder dergleichen funktionieren nicht wirklich) oder mit einer starken Schere.

Ich habs mit der Schere gemacht und danach die Ränder mit dem Messer nachbearbeitet - vor allem die scharfen Teile wurden entfernt.

bereit fürs Auftragen der Pumice-Masse


Nach dem Ausschneiden habe ich meine allzeitbeliebte Vallejo White Pumice-Masse aufgetragen und die Bäume (hier eine alte Eiche von Heki) oder die Büsche und Steine, in die noch nasse Masse reingedrückt.

Eichenbaumbase fertig fürs Bemalen und Begrünen
Gesamtbild der Baum- und Heckenbases vor dem Bemalen

1 Kommentare:

Ray Rousell hat gesagt…

Very nice looking!

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...