01.03.14

WSS - Ich bin digital

Meine erste digitale Ausgabe vom WSS-Magazin

Platz ist Luxus. Auch bei mir zu Hause wird mein Platz fürs Hobby immer selektiver genutzt. Meine Bibliothek wächst, der Platz dafür schrumpft. Jetzt habe ich neben meinen Wargames Illustrated-Magazinen auch seit zwei Jahren Wargames Soldier & Strategy (WSS) im Abo.
Ende letzten Jahres lief das Abo aus und ich entschloß mich, erstmals von einem Print-Magazin auf die digitale PDF-Version umzusteigen. Als IPad-User dachte ich mir, wozu hast du den das Teil, nutz es mal. :-)

Vergangene Woche kam die Nachricht, dass ich mir meine erste Ausgabe downloaden kann. Gesagt getan, einige Augenblicke später war die neueste Nummer auf meiner Dropbox. Und hier ist auch gleich der Vorteil der digitalen Ausgabe, man hat sie einfach überall mit. Mittels Dropbox hab ich sie via IPad immer unterwegs dabei - so kann ich genüßlich im Zug von und nach dem Büro darin schmökern, kann schnell, während einer Mittachspause, reinblättern oder auch auf der Coch at home.

Meine Lieblings-Kolumnen immer dabei
Wenn wir schon bei den Vorteilen sind, muss man auch gleich vom klassischen Vorteil bei der PDF-Version sprechen, man kann angenehm Zoomen und somit auch für so Blindschleichen wie mich, die Texte sehr gut Lesen. Ebenfalls angenehm ist, dass man - sieht man gleich eine interessante News oder ein Webseiten-Hinweis, vom Heft ins Internet gehen und nachschlagen.
Hier aber parallel auch gleich meine Kritik an die Jungs von Karawansary. Bei PDFs kann man Links über Hyperlinks-Funktion gleich mit so verknüpfen, dass sie bei Klick die Seite im Browser öffen. Das wäre sicherlich nochmal ein Schritt hin zur Bequemlichkeit.

Zoomen ist für Blindschleichen wie ich einer bin, perfekt
Conclusio
Mein Fazit ist, mir gefällts. War mir nicht sicher, ob ich wirklich eine Digital-Ausgabe lesen werde. Warum, weil ich meist beim Pad vor allem surfe und Apps nutze und weniger zum Lesen komme. Aber, ich muss sagen, ich lese. :-) Ich lese wirklich gerne am Pad.
Wenn mein Jahresabo vom WI ausläuft, werde ich mir auch sehr überlegen, ob ich mir auch das WI als App zulegen werde. Platztechnisch ist es wirklich eine echte Alternative zu den Printausgaben.


1 Kommentare:

Larkinus de bloggus hat gesagt…

I love paper too much to think about using PDF magazines.

But I totally agree with you that PDF copies do have advantages over print editions. I've just re-subscribed to British GQ (mens magazine) and I'm entitled to download the PDF magazines, as well as receive the paper magazine through the post. But I don't know if I ever will though.

But space for storing magazines and books is a big problem for me too. So possibly I will some day have to buy an IPad or a Reader and get digital copies of books and magazines.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...